Das wohl bekannteste Instrument zu Lernstilen stammt von David Kolb. Auf seiner Webseite finden Sie zahlreiche Artikel und Hinweise.

Eine veränderte deutsche Fassung, an der wir seit einigen Jahren arbeiten, finden Sie hier als Word-Datei; Sie können diese für Forschungszwecke unter Hinweis auf die Quelle gern verwenden; wir freuen uns, wenn wir dann von Ihren Ergebnissen und Erfahrungen hören. Diese Fassung wurde erstellt von Prof. Dr. Hans-Dieter Haller und Dipl.-Psych. Ingeborg Nowack. Sie ist (noch) nicht standardisiert.

Im Folgenden können Sie das Lernstilinventar auch online ausfüllen und bekommen Ihre Ergebnisse angezeigt und interpretiert.

Versuchsfassung: Lernstilinventar nach David Kolb (es wird noch nicht alles ausgewertet!)

Informationen zum Fragebogen:

Versuchsfassung: wird noch nicht vollständig ausgewertet!
Das Lernstil-Inventar beschreibt die Art und Weise
  • wie Sie lernen,
  • wie Sie mit Ideen umgehen,
  • wie Sie sich in Lernsituationen wohl oder unwohl fühlen.
Irgendwie ist uns allen schon bewusst, dass Menschen auf verschiedene Art und Weise lernen, und auch Sie haben sicherlich manche Situationen beim Lernen lieber als andere. Dieses Inventar soll Ihnen helfen zu verstehen, wie Ihre besondere Art des Lernens beschaffen ist. Es soll Ihnen helfen zu verstehen,
  • wie Sie Ihre Entscheidungen treffen,
  • wie Sie Probleme lösen,
  • wie Sie sich Ziele setzen,
  • wie Sie mit anderen Menschen umgehen,
  • wie Sie mit neuen Situationen fertig werden.

Markieren Sie bitte in jeder Zeile diejenige Antwortmöglichkeit, die Ihrer Situation am besten entspricht. Es gibt keine richtige oder falsche Lösungen!
Es gibt insgesamt 46 Fragen; Sie benötigen ca. 10 Minuten.

Gruppe

Wenn Sie zu einer Gruppe gehören, deren Werte zusammengerechnet werden sollen, können Sie hier Ihren Gruppennamen vermerken:

Angaben zur Person:

A.1 Welches Geschlecht haben Sie?
bitte anklicken!

männlich
weiblich
divers


A.2 Wie alt sind Sie?
bitte Anzahl der Jahre schreiben!

Jahre


A.3 Schulart/Studiengang/Beruf:

Wo lernen, was studieren, was arbeiten Sie?

A.4 Wo lernen, was studieren, was arbeiten Sie?
bitte höchsten Abschluss anklicken!

Beruf
Hauptschule
Realschule
Gymnasium
Gesamtschule
Berufsschule
Studium


A.5 Wie ist allgemein gesehen Ihre Leistung in diesem Bereich (Schule/Studium/Beruf)?
bitte anklicken!

sehr gut
gut
durchschnittlich
ausreichend
schlecht


Aussagen zum eigenen Lernen:

KE1. Ich bevorzuge Lernsituationen, bei denen ich eine Sache oder Angelegenheit an konkreten Aufgaben oder typischen Beispielen selber sehen oder erkunden kann.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

KE2. Ich halte es für wenig hilfreich, gleich verallgemeinernd zu denken und theoretisierend vorzugehen.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

KE3. Ich frage mehr nach der Eigenart jeder Sache, jedes Ereignisses oder einer Person und weniger danach, was sie mit anderen gemeinsam haben.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

KE4. Ich gewinne am meisten aus dem Erfahrungsaustausch, aus den Rückmeldungen und Diskussionen mit Gleichgesinnten/Mitstudenten.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

KE5. Ich orientiere mich eher an Menschen, die in der gleichen Lage sind wie ich, und höre weniger auf sogenannte Experten.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

KE6. Was Experten vorzutragen haben, erreicht mich oft nicht, geht an mir und meinen Interessen vorbei.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

KE7. Ich lerne am besten durch persönliche Kontakte.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

KE8. Ich lerne am besten, wenn ich mich auf mein Gefühl verlasse.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

KE9. Ich lerne am besten, wenn es mich persönlich betrifft.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

KE10. Ich lerne am besten, wenn meine Spontaneität angesprochen ist.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB1. Ich ziehe Lernsituationen vor, die es zulassen, mich erst allein und auf meine Weise mit einer Sache vertraut zu machen.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB2. Ich halte mich mit Beurteilungen und Stellungnahmen zurück, bis ich mir einen Einblick verschafft habe und ausreichend Bescheid weiß.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB3. Ich überlege und probiere vorher, wie ich eine Sache angehe, und lasse mich nicht gern unvorbereitet auf etwas ein.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB4. Ich ergreife nicht so schnell Partei; im Streit der Meinungen versuche ich, möglichst lange ein neutraler, objektiver Beobachter zu bleiben.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB5. Ich erspare mir gern durch gründliches Erkunden und kritisches Abwägen überflüssige Irrwege.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB6. Ich lerne am besten, wenn ich zunächst sorgfältig beobachte und zuhöre.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB7. Wenn ich lerne, betrachte ich vorher alle Seiten einer Aufgabe.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB8. Wenn ich lerne, überlege ich genau, bevor ich handele.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB9. Ich lerne am besten, wenn ich mich zurückhalte, bis ich Übersicht habe.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

RB10. Ich lerne am besten, wenn ich gelassen an eine Sache herangehen kann.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB1. Ich ziehe Lernsituationen vor, in denen ich die Struktur und die Zusammenhänge durchschauen kann, bei denen es klar ist, worauf es ankommt.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB2. Ein Erfahrungsaustausch fängt erst dann an, mich zu interessieren, wenn es auch zu einer rationalen Auswertung der Erfahrungen kommt.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB3. Ich ziehe wenig Nutzen aus Lernsituationen, in denen man selber entdecken soll, was Fachleute bereits herausgefunden haben und vorstellen können.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB4. Ich habe es gern, wenn systematische Analysen von Tatsachen und Theorien vorherrschen.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB5. Ich bin erst zufrieden, wenn ich etwas "auf den Begriff" bringen kann.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB6. Ich lerne am besten, wenn ich mich auf logische Überlegungen stützen kann.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB7. Wenn ich lerne, löse ich Probleme durch Nachdenken.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB8. Ich lerne am besten, wenn ich Probleme analysieren kann.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB9. Wenn ich lerne, bin ich jemand, der kritisch bewertet.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AB10. Wenn ich lerne, bin ich jemand, der rational vorgeht.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE1. Ich gewinne nicht viel aus Lernsituationen, in denen ich eine passive Rolle habe.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE2. Für mich ist es eine Zumutung, wenn ich nur zuhören und lesen darf, was andere mir zu sagen haben.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE3. Ich ziehe ich es vor, die Dinge selbst zu erproben und mich davon zu überzeugen, was möglich ist.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE4. Ich beteilige mich gern aktiv an Diskussionen in kleineren Gruppen.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE5. In einem Projekt mitzuarbeiten, ist für mich am besten geeignet.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE6. Selber zu experimentieren und die Dinge praktisch vorzuführen, erspart viele Worte.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE7. Ich lerne am besten, wenn ich Ergebnisse aus meiner Arbeit sehen kann.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE8. Ich lerne am besten, wenn ich praktisch damit umgehen kann.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE9. Ich lerne am besten, wenn ich Gelegenheit zum Ausprobieren habe..
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!

AE10. Ich bin neugierig, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Ich stimme dieser Aussage...

nicht zu
kaum zu
ziemlich zu
voll zu

bitte Zutreffendes anklicken!


Ihr Kommentar zu dieser Befragung:

C1. Wenn Sie wollen, können Sie hier noch einen Kommentar zu dem Fragebogen schreiben:
bitte in den Textkasten schreiben!

Hinweis zum Datenschutz

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir beim Ausfüllen bzw. Abschicken von online-Fragebogen Ihr IP-Adresse speichern.

"Eine IP-Adresse ist eine Adresse in Computernetzen, die ? wie das Internet ? auf dem Internetprotokoll (IP) basiert. Sie wird Geräten zugewiesen, die an das Netz angebunden sind, und macht die Geräte so adressierbar und damit erreichbar. Die IP-Adresse kann einen einzelnen Empfänger oder eine Gruppe von Empfängern bezeichnen (Multicast, Broadcast). Umgekehrt können einem Computer mehrere IP-Adressen zugeordnet sein.

Die IP-Adresse wird verwendet, um Daten von ihrem Absender zum vorgesehenen Empfänger transportieren zu können. Ähnlich der Postanschrift auf einem Briefumschlag werden Datenpakete mit einer IP-Adresse versehen, die den Empfänger eindeutig identifiziert. Aufgrund dieser Adresse können die ?Poststellen?, die Router, entscheiden, in welche Richtung das Paket weitertransportiert werden soll. Im Gegensatz zu Postadressen sind IP-Adressen nicht an einen bestimmten Ort gebunden." (Wikipedia)

Wenn wir Ihre IP-Adresse speichern, können wir bei unseren statistischen Berechnungen berücksichtigen, aus welchem Land und welcher Region sie stammen und ob Sie mit Ihrem Rechner bereits an unseren Befragungen teilgenommen haben.

Wir versichern Ihnen, dass wir diese Daten niemals weitergeben oder für andere als unsere statistischen Berechnungen benutzen werden.

 

Lernstilinventar in Gruppen:

Besonders interessante Erfahrungen mit dem Lernstilinventar von Kolb kann man in Gruppen machen, z.B. Schulklassen, Universitätsseminare.

Wenn alle Mitglieder einer solchen Gruppe ihren Endwert in ein gemeinsames Schema eintragen, erkennt man mögliche Gruppenprofile.

Wenn Sie für Ihre Gruppe ein gemeinsames Stichwort vereinbaren, kann dann jedes Gruppenmitglied in der folgenden Befragung dieses Stichwort unter "Gruppe" eintragen, nach der ersten, individuellen Auswertung können dann die Gruppenwerte über das Menü (--Kolb Auswertung) aufgerufen und betrachtet werden.